Hirschkäfer Verlag
 



Martin Arz 
Haidhausen • Reiseführer für Münchner

Hirschkäfer Verlag München, 2013, Broschur
14,5 x 21,5 cm, 128 Seiten
ISBN 978-3-940839-29-9

16,90 €

Erschien im Juni 2013


»In den Viertel-Führern von Martin Arz finden nicht nur Neumünchner (sogenannte Zuagroaste) und Besucher, sondern auch echte Einheimische Weiß auf Schwarz Lokalkolorit vom Feinsten und jede Menge überraschend Unbekanntes«, schreibt PresseTermin München

»Absonderliche Geschichten, versteckte Denkmäler und viele Übersichtskarten: Martin Arz schreibt Reiseführer für Münchner. Nun ist ein Buch über Haidhausen erschienen, das auch Alteingesessene überraschen dürfte«, schreibt die Süddeutsche Zeitung 

Ein »Vademecum im Taschenformat«, findet Bayern im Buch 

 

Mehr Haidhausen geht nicht!

Die etwas anderen Stadtteilbücher: Klein, stark, schwarz. In Zusammenarbeit mit dem Franz Schiermeier Verlag starten wir im Herbst/Winter 2012 eine neue Serie mit Münchner Viertelbüchern.Nach »Maxvorstadt« und »Isarvorstadt« kommt nun »Haidhausen« aus dem Hirschkäfer Verlag 

Aufgeteilt in übersichtliche Kapitel wie Geschichte, Kultur, Soziales etc., flott geschrieben und reich bebildert, dazu auch noch im praktischen Westentaschenformat sind Die Kleinen Schwarzen unentbehrliche Begleiter beim Erkunden und Entdecken des Viertels.
Übersichtliche Karten laden ein, Haidhausen selbst zu erkunden. Haidhausen wandelte sich vom winzigen Bauerndorf zum verrufenen Glasscherbensviertel voller gestrandeter Existenzen, war gar Verbannungsort der Leprösen und wurde dann zum absoluten In-Viertel des späten 20. Jahhrunderts - all das und noch viel mehr kann im neuen Reiseführer »Haidhausen« nachgelesen werden.

Sie wollen die Haidhausen live erleben? Dann gehen Sie mit Autor Martin Arz auf Haidhausen-Safari.
Mehr dazu finden Sie hier:  

Der Autor

Martin Arz, geboren in Würzburg, begann mit dem journalistischen Schreiben einst für Süddeutsche Zeitung Magazin. Dann arbeitete er als PR-Berater für den weltgrößten Systemgastronom, bevor er sich ganz den Künsten widmete: der Malerei und dem Schreiben. 2008 gründete er dann mitten im Münchner Glockenbachviertel den Hirschkäfer Verlag, um endlich Bücher nach eigenem Gusto machen zu können. Arz hat zahlreiche Kriminalromane und Sachbücher veröffentlicht, er ist Verleger, Hardcore-München-Kenner, Safari-Guide und Künstler. Mehr Infowww.martin-arz.de