Hirschkäfer Verlag

 



Jürgen Geiger
Nils • Bis alle tot sind!

Hirschkäfer Verlag München, 2022, Taschenbuch, ca. 380 Seiten

ISBN 978-3-940839-79-4
ca. 14,90 €

erscheint im Frühjahr 2022

Ene, mene, muh … und tot bist du. Eine Schülerclique wird Opfer eines spektakulären Rachefeldzugs. Einer nach dem anderen wird getötet – bei jeder Tat steigert sich die Brutalität und doch hat jeder Mord seltsamerweise etwas Kindliches an sich. 

Julia Kramer und Dennis Lapaczinski von der Münchner Kripo stehen vor einem Rätsel. Das ungleiche Ermittlerduo kämpft dabei nicht nur mit einer Mordserie, bei der nichts ist, wie es scheint, sondern auch mit der gegenseitigen Abneigung und eigenen, schmerzhaften Verlusten.

Bald führt die Spur zu einem anderen Schüler: Nils, dem Außenseiter mit den gruseligen Augen. Augen, die etwas gesehen haben, was niemand sehen sollte, die ihn brandmarken und sein ganz persönliches Kindheitstrauma widerspiegeln. Als der Täter sein Tempo immer mehr verschärft, gelingt es der Polizei, Nils zu verhaften. Da nimmt der Fall eine unerwartete Wendung. Auch für Nils. 

Ein eskalierender, unglaublich rasanter Thriller mit Pageturner-Garantie. Wenn du denkst, krasser geht’s nicht, wirst du umgehend eines Besseren belehrt.

Der Autor

Jürgen Geiger, geboren in Reutlingen, entdeckte bei einem Praktikum in einer kleinen Werbeagentur seine Liebe zum Schreiben. Also hängte er sein frisch erworbenes BWL-Diplom an den Nagel und textete sich stattdessen in der Kreativwirtschaft durchs Leben. Nebenbei entwickelte sich aus einer Gedankenspielerei Nachtschicht für Nachtschicht eine ganz eigene Geschichte und daraus sein Thriller-Debüt »Nils«. Der Autor lebt mit seiner Familie in München.